Besuchsdienst

Besuche zu machen und Besuche zu bekommen ist etwas sehr natürliches. Das war schon immer so. Auch in der Bibel gibt es viele Besuchsgeschichten. Drei Männer besuchen Abraham, Maria besucht Elisabeth. Jesus besucht Zachäus. Menschen, die uns wohl gesonnen sind, machen wir gerne die Tür auf. Sie sind uns willkommen. Der häufigste Anlass für einen Besuch ist der Geburtstag.

Besuche zu machen gehört zu den Aufgaben in der Kirchengemeinde. Es ist ein wesentlicher Teil des Pfarrdienstes. Doch in unserer großen Gemeinde können die Pfarrer/-in nicht alle Besuche machen, die wir gerne machen würden. Deshalb gibt es seit vielen Jahren einen  Besuchsdienst. Ehrenamtliche Mit-arbeiterinnen und Mitarbeiter treffen sich vier Mal im Jahr und sprechen ab, wer alles besucht werden soll.

Unsere Besuchsdienstgruppe braucht dringend Verstärkung.

Wir möchten den Dienst in diesem Umfang aufrecht erhalten und richten diesen Aufruf an Sie: Könnten Sie es Sich vorstellen, in diesem Dienst unserer Gemeinde mitzumachen? In unseren Pfarrämtern bekommen Sie genaue Informationen. Wir würden uns freuen, wenn Sie mitmachen würden.
Besuchende sind Freudenboten und Besuchte freuen sich.

Wie werden in unserer Gemeinde Besuche gemacht?

Viele haben die Frauen und Männer schon persönlich kennen gelernt, die am Geburtstag vor der Haustür stehen mit einer kleinen Gabe und der Zeit für ein Gespräch. Wer hierher umzieht und evangelisch ist, wird ebenfalls vom Besuchsdienst begrüßt und eingeladen. Zwischen Einzug und Besuch können aber einige Wochen Zeit vergehen. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir erhalten die Informationen über Zugezogene vierteljährlich aus Stuttgart, dann müssen die Besuche noch bei uns verteilt und organisiert werden.

Wir haben sehr motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Besuchsdienst, dafür sind wir außerordentlich dankbar. Unsere Pfarrerin und die Pfarrer könnten diesen Dienst niemals alleine schaffen. Einander zu besuchen, das geschieht im Auftrag und in der Liebe von Jesus Christus. Einander zu besuchen, das ist wichtig. Danke an alle, die nach anderen sehen!

Seit März 2007 gilt folgende Regelung für die Geburtstagsbesuche:

  •     70. Geburtstag Schriftlicher Gruß, persönlich überbracht vom Besuchsdienst
  •     71.-74. Geburtstag Besuch nur auf Wunsch
  •     75. Geburtstag Besuch durch zuständigen Pfarrer/Pfarrerin
  •     76.-79. Geburtstag Besuch durch Besuchsdienst
  •     80. Geburtstag Besuch durch zuständige Pfarrerin/Pfarrer
  •     81.-84. Geburtstag Besuch durch Besuchsdienst
  •     85. und folgende Pfarrerbesuche

Grundsätzlich gilt, dass der Wunsch, besucht zu werden, immer geäußert werden darf. Wo Krankheit oder persönliche Situation einen Besuch nahe legen, bitten wir herzlich um eine Nachricht oder einen Hinweis; auch für den kranken Nachbarn! Nur wenn wir etwas erfahren, können wir reagieren.

Bitte nehmen Sie unseren Besuchsdienst herzlich auf – gerne auch in Ihre Gebete!

Neuer Besuchsdienst BEGEGNUNG

Die evangelische Kirchengemeinde bietet einen neuen Besuchsdienst an, der sich zum Ziel gesetzt hat, einsame ältere Menschen mit einem Besuch zu erfreuen. Wenn Sie selbst besucht werden möchten oder jemanden kennen, der sich über einen Besuch freuen würde, wenden Sie sich bitte an die Pfarrbüros.