Hast du mich lieb? – Die neue Chance

Jesus fragt Petrus: „Hast du mich lieb?“

Petrus antwortet: „Herr, du weißt alle Dinge, du weißt, dass ich dich lieb habe.“

Darauf spricht Jesus zu ihm: „Weide meine Schafe!“

Johannes 21

Petrus hatte Jesus verleugnet. Drei Mal hatte er behauptet, Jesus nicht zu kennen. Jetzt steht der Auferstandene vor ihm. Dieser hält ihm keine Standpauke, verurteilt ihn nicht und kündigt ihm nicht die Freundschaft.

Er fragt einfach nur drei Mal: „Hast du mich lieb?“

Was will er damit aussagen? Geht es ihm am Ende gar nicht in erster Linie darum, wie gut es seinen Nachfolgern gelingt den Weg mit ihm zu gehen? Geht es ihm vielmehr um die Herzenseinstellung - um ein Herz, das ihn liebt?

Als er dieses bei Petrus entdeckt, sagt Jesus ja zu ihm: „Weide meine Schafe!“, d.h. „Arbeite wieder für mich! Folge mir nach!“

Sein Versagen ist vergeben und vergessen, er bekommt eine neue Chance!

Jesus Christus,

du siehst, wie ich immer wieder versage,

mich nicht zu dir bekenne,

mein Leben nicht so lebe, wie es sich für einen deiner Nachfolger gehört -  ich schäme mich dafür.

Aber du siehst mein Herz und siehst, dass ich dich lieb habe.

Danke, dass du mir vergibst und mir nichts nachträgst.

Danke für jeden Neuanfang, den du mir immer wieder schenkst.

Amen.

Zur Station B19